home ATIK, Postkarte Postkarte – Solikomitee FFM: Revolutionärer Widerstand ist nicht verhandelbar!

Postkarte – Solikomitee FFM: Revolutionärer Widerstand ist nicht verhandelbar!

Atik-Soli-300dpi-1

Aufruf zur internationalen Solidarität mit den gefangenen ATIK-AktivistInnen

In Deutschland gibt es derzeit 20 türkische und kurdische politische Gefangene, die mit Verfahren nach §129a und b bedroht werden oder bereits verurteilt wurden. Am 17.06.2016 beginnt in München das größte Verfahren nach §129b der letzten Jahrzehnte in Deutschland.

Das Verfahren richtet sich gegen 10 GenossInnen der migrantischen Linken, die in verschiedenen Ländern in Europa gelebt haben. Sie sollen Mitglieder der TKP/ML sein. Diese Organisation ist in der Türkei verboten, steht in der EU aber auf keiner „Terrorliste“.

Die 10 Gefangenen sitzen seit über einem Jahr im Knast. Der deutsche Staat macht sich zum verlängerten Arm der immer offener agierenden faschistischen türkischen AKP-Regierung und erzwang die Ausliferung u.a. aus der Schweiz und aus Frankreich nach Deutschland.

Wir grüßen die gefangenen AktivistInnen Müslüm Elma, Erhan Aktürk, Haydar Bern, Musa Demir, Deniz Pektas, S. Ali Ugut, Sami Solmaz, Mehmet Yesilcali, Dr. Sinan Aydin, Dr. D. Banu Büyükavci.

Sie müssen raus – jetzt sofort! Wir rauchen sie im antifaschistischen, antikapitalistischen Kampf hier – und überall!

Informiert euch auf der homepage: atik-online.net

Solikomitee mit den ATIK Gefangenen Frankfurt a. M.